Eike Holsten —Ihr Landtagsabgeordneter

Über mich

Seit November 2017 darf ich unsere Heimat im Niedersächsischen Landtag als Abgeordneter vertreten. Nach einem Neuzuschnitt im Dezember 2021 gehören neben dem Altkreis Rotenburg auch die Verdener Kommunen Oyten und Ottersberg zu meinem Wahlkreis. Rotenburg ist meine Heimat, hier lebe ich mit meiner Familie. Meine Frau ist Grundschullehrerin, unsere drei Kinder gehen hier in den Kindergarten und zur Schule. Ich bin am 3. Mai 1983 geboren, aufgewachsen in Tarmstedt und habe in Zeven Abitur gemacht. Nach meinem Studium der Politikwissenschaften, das ich in Bremen abgeschlossen habe, war ich im Wahlkreisbüro Rotenburg für unsere Bundestagsabgeordneten tätig.

Dank der Wähler darf ich unsere Kreisstadt im Rotenburger Stadtrat wie auch im Kreistag vertreten. Im Kreistag führe ich als Vorsitzender die Mehrheitsgruppe an. Im Stadtrat bin ich im Jugend- und Sozialausschuss tätig. Als junger Familienvater liegen mir diese Themen besonders am Herzen – hier kann ich mich unmittelbar für die Zukunft unserer Stadt engagieren.

Aus christlicher Verantwortung heraus Politik machen und seinem Nächsten aus gesellschaftlicher Verpflichtung dienen zu können – das brachte mich zur Union. Der Partei, die wie keine zweite alle Menschen und ihre Interessen als Volkspartei zusammenführt. Ich war lange Jahre Kreisvorsitzender der Jungen Union, bin stellvertretender Vorsitzender der Kreispartei und auf Landesebene Vorsitzender der CDA Niedersachsen, dem sozialpolitischen Flügel der CDU, deren Mitglieder sich für sozial- und gesellschaftspolitische Themen einsetzen.

Meine Tätigkeiten

Ihr Draht zu mir.

Lernen Sie mich kennen. Sie treffen mich an Infoständen, bei Ihnen an der Haustür oder auf Veranstaltungen in Ihrer Nähe. Leider kann man rund 90.000 Einwohner, gerade jenseits von Wahlkämpfen, nicht alle persönlich treffen. Daher kommen Sie bitte auch gezielt auf mich zu. Nehmen Sie bei Interesse an meiner Arbeit und meinen Positionen Kontakt auf: per E-Mail, Telefon, über Facebook und Instagram, auch gerne per Post oder gleich hier mit dem nachfolgenden Kontaktformular.


Ich freue mich über Ihr Anliegen.

Kontaktformular

Landtagspost

Einblicke in die Landtagsarbeit der Abgeordneten Dr. Marco Mohrmann & Eike Holsten

Social Media

Auf geht’s! Neue Runde für den Niedersächsischen KinderHabenRechtePreis. Das Land Niedersachsen und der Kinderschutzbund zeichnen gemeinsam Aktionen aus, die sich bei uns für Kinderrechte stark machen. Das Motto in diesem Jahr: „Ich kenne meine Rechte“. Der Preis ist mit insgesamt 9.000 Euro dotiert. Ich freue mich über Bewerbungen aus meinem Wahlkreis und möchte insbesondere Kinder und Jugendliche aus Kita, Schule, Sportvereinen, Gemeinden und Jugendverbänden ermutigen, sich zu beteiligen. Es geht um Eure Rechte! Ideen und Bewerbungen sind bis zum 1. Juni möglich. Die öffentliche Ausschreibung und weitere Infos findet Ihr auf www.kinderhabenrechtepreis.de. 
…
#eikeholstenmdl #kinderhabenrechte #kinderhabenrechtepreis #kinderschutzbund #landniedersachsen #landkreisrotenburgwümme

Auf geht’s! Neue Runde für den Niedersächsischen KinderHabenRechtePreis. Das Land Niedersachsen und der Kinderschutzbund zeichnen gemeinsam Aktionen aus, die sich bei uns für Kinderrechte stark machen. Das Motto in diesem Jahr: „Ich kenne meine Rechte“. Der Preis ist mit insgesamt 9.000 Euro dotiert. Ich freue mich über Bewerbungen aus meinem Wahlkreis und möchte insbesondere Kinder und Jugendliche aus Kita, Schule, Sportvereinen, Gemeinden und Jugendverbänden ermutigen, sich zu beteiligen. Es geht um Eure Rechte! Ideen und Bewerbungen sind bis zum 1. Juni möglich. Die öffentliche Ausschreibung und weitere Infos findet Ihr auf www.kinderhabenrechtepreis.de.

#eikeholstenmdl #kinderhabenrechte #kinderhabenrechtepreis #kinderschutzbund #landniedersachsen #landkreisrotenburgwümme
...

Frohe Ostern! 🔥🐰

Frohe Ostern! 🔥🐰 ...

Zweiter „Kita-Gipfel“ von @kita.row.ver.ohz und @stadt_row in Rotenburg. Mit deutlich weniger Beteiligung als beim ersten Mal, doch nicht minder spannend in der Sache. Ein Jahr nach der ersten Runde ist im Land nichts passiert, was der Not in den Kitas hilfreich begegnen würde. Unseren Vorschlägen der @cdu.fraktion.nds im Parlament aus dem vergangen Sommer, u.a. Vertretungsregelungen zu erleichtern, Randzeiten personell anderes zu besetzen und vor allem die duale Ausbildung deutlich attraktiver zu gestalten, ist die Landesregierung bislang nicht gefolgt. Rot-grün wollte unsere Initiative im Ausschuss nicht einmal mit Eltern und Erzieherinnen und Erziehern diskutieren. Für diesen Sommer hat die Kultusministerin jetzt Erleichterungen angekündigt. Dass diese viel zu spät kommen, um sie planvoll ab dem Sommer umzusetzen, ist heute schon abzusehen. Was kommen soll, darüber herrscht noch großes Schweigen. 

Für mich ist klar: Bei weniger Nachwuchs auf der einen Seite und viel Personal das die Einrichtungen aus Altersgründen verlässt, auf der anderen Seite, wird sich die Situation in den kommenden Jahren zwangsläufig weiter verschärfen. Wir müssen politisch also jede einzelne Stellschraube anfassen, die dem Problem begegnet - sonst geht uns das System weiter in die Knie und die Kitas bleiben in Not.

Zweiter „Kita-Gipfel“ von @kita.row.ver.ohz und @stadt_row in Rotenburg. Mit deutlich weniger Beteiligung als beim ersten Mal, doch nicht minder spannend in der Sache. Ein Jahr nach der ersten Runde ist im Land nichts passiert, was der Not in den Kitas hilfreich begegnen würde. Unseren Vorschlägen der @cdu.fraktion.nds im Parlament aus dem vergangen Sommer, u.a. Vertretungsregelungen zu erleichtern, Randzeiten personell anderes zu besetzen und vor allem die duale Ausbildung deutlich attraktiver zu gestalten, ist die Landesregierung bislang nicht gefolgt. Rot-grün wollte unsere Initiative im Ausschuss nicht einmal mit Eltern und Erzieherinnen und Erziehern diskutieren. Für diesen Sommer hat die Kultusministerin jetzt Erleichterungen angekündigt. Dass diese viel zu spät kommen, um sie planvoll ab dem Sommer umzusetzen, ist heute schon abzusehen. Was kommen soll, darüber herrscht noch großes Schweigen.

Für mich ist klar: Bei weniger Nachwuchs auf der einen Seite und viel Personal das die Einrichtungen aus Altersgründen verlässt, auf der anderen Seite, wird sich die Situation in den kommenden Jahren zwangsläufig weiter verschärfen. Wir müssen politisch also jede einzelne Stellschraube anfassen, die dem Problem begegnet - sonst geht uns das System weiter in die Knie und die Kitas bleiben in Not.
...

Wie erleben Jugendliche heute Europa? Was bedeutet dieses Bündnis für sie und welche Chancen bietet eine Mitgliedschaft in der EU? Über diese Fragen habe ich heute anlässlich des EU-Projekttages mit Schülerinnen und Schülern der elften und zwölften Klassen des Rotenburger Ratsgymnasiums und ihrer Lehrerin Susanne Rohde gesprochen. Die Jugendlichen  haben an dem Programm „Erasmus +“ teilgenommen und mir von ihrem Besuch an der portugiesischen Partnerschule in Lissabon sowie des Europäischen Parlaments in Straßburg erzählt. Solche Programme bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, Europa aus erster Hand zu erleben, Freundschaften über Landesgrenzen hinweg zu knüpfen und die Vorteile der EU-Mitgliedschaft zu verstehen. So sehen die Jugendlichen Europa als einen Raum der Vielfalt, der kulturellen Bereicherung und der gemeinsamen Werte.
Gerne habe ich mit den jungen Leuten, geboren zwischen 2004 und 2007, über meine eigenen Besuche als Schüler im europäischen Ausland gesprochen. Mit Blick auf die Europa-Wahl am 9. Juni wünsche ich mir, dass die Jugendlichen mit Freunden und Eltern eine offene Diskussion darüber führen, was die EU so wertvoll macht. Vielen Dank für den interessanten Austausch, das hat uns allen gezeigt, wie wichtig die Mitgliedschaft in der EU in diesen Zeiten ist.
…
#eikeholstenmdl #cduinniederachsen #rotenburgwuemme #ratsgymnasiumRotenburg #euprojekttag #europawahl2024 #erasmusplus #europa #vielfalt

Wie erleben Jugendliche heute Europa? Was bedeutet dieses Bündnis für sie und welche Chancen bietet eine Mitgliedschaft in der EU? Über diese Fragen habe ich heute anlässlich des EU-Projekttages mit Schülerinnen und Schülern der elften und zwölften Klassen des Rotenburger Ratsgymnasiums und ihrer Lehrerin Susanne Rohde gesprochen. Die Jugendlichen haben an dem Programm „Erasmus +“ teilgenommen und mir von ihrem Besuch an der portugiesischen Partnerschule in Lissabon sowie des Europäischen Parlaments in Straßburg erzählt. Solche Programme bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, Europa aus erster Hand zu erleben, Freundschaften über Landesgrenzen hinweg zu knüpfen und die Vorteile der EU-Mitgliedschaft zu verstehen. So sehen die Jugendlichen Europa als einen Raum der Vielfalt, der kulturellen Bereicherung und der gemeinsamen Werte.
Gerne habe ich mit den jungen Leuten, geboren zwischen 2004 und 2007, über meine eigenen Besuche als Schüler im europäischen Ausland gesprochen. Mit Blick auf die Europa-Wahl am 9. Juni wünsche ich mir, dass die Jugendlichen mit Freunden und Eltern eine offene Diskussion darüber führen, was die EU so wertvoll macht. Vielen Dank für den interessanten Austausch, das hat uns allen gezeigt, wie wichtig die Mitgliedschaft in der EU in diesen Zeiten ist.

#eikeholstenmdl #cduinniederachsen #rotenburgwuemme #ratsgymnasiumRotenburg #euprojekttag #europawahl2024 #erasmusplus #europa #vielfalt
...

Standortbestimmung der @cda_bund vor dem Bundesparteitag der @cdu im Mai. Breite Diskussion zu Grundsatzprogramm, Mindestlohn, Rente und Bürgergeld. Als besonderen Gast konnte Karl-Josef Laumann @johannes_winkel von der @junge_union begrüßen.

Standortbestimmung der @cda_bund vor dem Bundesparteitag der @cdu im Mai. Breite Diskussion zu Grundsatzprogramm, Mindestlohn, Rente und Bürgergeld. Als besonderen Gast konnte Karl-Josef Laumann @johannes_winkel von der @junge_union begrüßen. ...

Sexuelle Gewalt passiert überall, leider auch bei uns vor Ort. Wichtige Unterstützung erfahren die Opfer dieser schrecklichen Übergriffe in Beratungsstellen wie Wildwasser in Rotenburg, die unter anderen vom Land Niedersachsen und vom Landkreis finanziell unterstützt werden. Daher war es mir sowohl als Landtagsabgeordneter der CDU als auch Vorsitzender der Kreistagsmehrheitsgruppe wichtig, mit Angela Hesse vom @diakonischeswerkrow als Träger von Wildwasser und den Psychologinnen Katja Mevenkamp und Nicole Krampe ins Gespräch zu kommen. Begleitet wurde ich von meinen Kolleginnen und Kollegen @ellaho43 , @scheidlwiebke und @derwolfauszeven aus dem Kreistag. Wir haben viel über das Ausmaß an sexualisierter Gewalt und in diesem Zusammenhang die wichtige Arbeit von Wildwasser erfahren und dabei die Bedeutung von Schutzkonzepten in Kitas und Vereinen gelernt. Die Psychologinnen leisten wertvolle Unterstützung von Betroffenen und ihrer Familien. Vielen Dank an das Wildwasser-Team für diesen wichtigen Einblick.
..
 
#eikeholstenmdl  #wildwasserrotenburg #cduniedersachsen #rotenburg  #rotenburgwümme #landkreisrotenburgwümme #opferhilfe #beratung #neinzusexualisiertergewalt #gegengewalt #schutz #niedersachsen

Sexuelle Gewalt passiert überall, leider auch bei uns vor Ort. Wichtige Unterstützung erfahren die Opfer dieser schrecklichen Übergriffe in Beratungsstellen wie Wildwasser in Rotenburg, die unter anderen vom Land Niedersachsen und vom Landkreis finanziell unterstützt werden. Daher war es mir sowohl als Landtagsabgeordneter der CDU als auch Vorsitzender der Kreistagsmehrheitsgruppe wichtig, mit Angela Hesse vom @diakonischeswerkrow als Träger von Wildwasser und den Psychologinnen Katja Mevenkamp und Nicole Krampe ins Gespräch zu kommen. Begleitet wurde ich von meinen Kolleginnen und Kollegen @ellaho43 , @scheidlwiebke und @derwolfauszeven aus dem Kreistag. Wir haben viel über das Ausmaß an sexualisierter Gewalt und in diesem Zusammenhang die wichtige Arbeit von Wildwasser erfahren und dabei die Bedeutung von Schutzkonzepten in Kitas und Vereinen gelernt. Die Psychologinnen leisten wertvolle Unterstützung von Betroffenen und ihrer Familien. Vielen Dank an das Wildwasser-Team für diesen wichtigen Einblick.
..
 
#eikeholstenmdl  #wildwasserrotenburg #cduniedersachsen #rotenburg  #rotenburgwümme #landkreisrotenburgwümme #opferhilfe #beratung #neinzusexualisiertergewalt #gegengewalt #schutz #niedersachsen
...

Sie möchten zur Unterstützung der Wahlkreisarbeit spenden?

CDU-Kreisverband Rotenburg · DE95 2415 1235 0027 1066 16 (Sparkasse Rotenburg-Osterholz).
Für die Spendenquittung bitte Adresse im Verwendungszweck angeben.

Eike Holsten

Eike Holsten

Landtagsabgeordneter für den Altkreis Rotenburg (Wümme) und die Gemeinden Oyten und Ottersberg · CDU-Kreisverband Rotenburg

Schulstraße 2a
28870 Ottersberg/Posthausen
Telefon 0 42 97 / 817 9479
E-Mail: e.holsten@eike-holsten.de